« | Home | »

In Krefeld kein Sozialticket

verfasst am: 1. November 2011 (4743 x gelesen)

Das ist mal wieder typisch.
Da beschließen die das Sozialticket zu 30,00 €, aber in Krefeld und 3 anderen Städten gibt es das nicht, weil sich die Verkehrsbetriebe nicht beteiligen wollen.
Mal abgesehen davon, das sich ein ALG2 Empfänger auch kein Ticket für diesen Preis leisten, finde ich es ein Frechheit.
Was ist daran sozial, wenn man nicht alle gleich behandelt.

Ebenso ist es bei „Bildung und Teilhabe“.
Für ein Kind wird kein Schoko-Ticket in NRW bezahlt.
Laut einer Tabelle (liegt mit vor) ist im Regelsatz (251,00 €) ein Betrag von 14,62 € für Verkehr enthalten.
Toll, super, ich bin begeistert.
Und woher soll man sich den Rest holen?
Ein Schoko-Ticket kostet nämlich 28,70 €.
Hauptsache die Griechen bekommen ihre Milliarden.

Topics: Was mich bewegt | 1 Kommentar »

Eine Reaktion zu “In Krefeld kein Sozialticket”

  1. Christian Hülsen Says:
    Am 16. Januar 2012 um 19:31 Uhr

    Statt Sozialticket gibt es nun den Roten Punkt:

    http://www.wz-newsline.de/lokales/krefeld/statt-sozialticket-roter-punkt-erwacht-zu-neuem-leben-1.870695

Einen Kommentar schreiben

du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.