Totem Tantra

verfasst am: 28. September 2010 (6347 x gelesen)

Lies, das dauert nur 2 -3 Minuten und tut dir gut!

(bis ganz zum Ende lesen)

Eine kleine Geschichte:

Mein Freund öffnete eine Schublade der Kommode seiner Frau und holte daraus ein kleines Paket hervor, das in Seide eingewickelt war:
« Dies ist nicht einfach ein Paket, darin ist feine Wäsche. »
Er betrachtete die Seide und die Spitze.
« Dies habe ich ihr vor 8 oder 9 Jahren in New York gekauft, aber sie hat es nie getragen.
Sie wollte es aufbewahren, für eine besondere Gelegenheit.
Nun ja, ich glaube jetzt ist der Moment gekommen.
Er ging zum Bett und legte das Päckchen zu den anderen Sachen, die der Bestatter mitnehmen würde.
Seine Frau war gestorben.
Er drehte sich zu mir um und sagte: «Hebe niemals etwas für einen besonderen Anlass auf.
Jeder Tag, den du erlebst, ist besonders! »
Ich denke immer an seine Worte, sie haben mein Leben verändert.
Heute lese ich viel mehr als früher und putze weniger.
Ich setze mich auf meine Terrasse und genieße den Blick in die Natur, ohne mich am Unkraut im Garten zu stören.
Ich verbringe mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden und arbeite weniger.
Ich habe begriffen, dass das Leben aus einer Sammlung an Erfahrungen besteht, die man zu schätzen
wissen sollte.
Außerdem schone ich nichts.
Ich nehme die guten Kristall-Gläser jeden Tag, und ziehe meine neue Jacke zum Einkaufen im Supermarkt an, wenn mir danach ist.
Ich hebe mein bestes Parfum nicht mehr für Festtage auf sondern trage es, wenn ich Lust habe.
Sätze wie « irgendwann » und « eines Tages » werden aus meinem Vokabular verbannt.
Wann immer es sich lohnt, will ich, was mir in den Sinn kommt, gleich sehen, hören und machen.
Ich weiß nicht, was die Frau meines Freundes getan hätte, hätte sie gewusst, dass sie morgen nicht
mehr da ist (ein Morgen, das uns viel zu sehr egal ist).
Ich denke, sie hätte ihre Familie und enge Freunde angerufen.
Vielleicht hätte sie sich bei alten Freunden für einen Streit entschuldigt, der lange her war.
Ich stelle mir gern vor, dass sie chinesisch essen gegangen wäre (zu ihrem Lieblings-Chinesen).
Es sind die ganz kleinen nie getanen Dinge, die mich ärgern würden, wenn ich wüsste, dass meine Stunden gezählt sind.
Ich wäre traurig, gute Freunde nicht mehr getroffen zu haben, mit denen ich schon so lange Kontakt
aufnehmen wollte ( irgendwann, eben).
Traurig, dass ich die Briefe nicht mehr geschrieben habe, die ich schreiben wollte « irgendwann, eben
».
Traurig, dass ich meinen Lieben nicht oft genug gesagt habe, dass ich sie liebe.
Inzwischen verschiebe ich nichts mehr, bewahre nichts für eine besondere Gelegenheit auf, was ein
Lächeln in unser Leben bringen könnte.
Ich sage mir, dass jeder Tag ein besonderer Tag ist.
Jeder Tag, jede Stunde, jede Minute ist besonders…
Wenn du diese Nachricht erhältst, dann hat jemand an dich gedacht, der dich mag, und auch du hast Menschen, die dir etwas bedeuten.
Wenn du zu beschäftigt bist, dies an andere zu schicken und dir sagst: « ich mach das demnächst » – denk dran, demnächst ist weit weg, und vielleicht tust du es nie.
Dieses Tantra kommt aus dem Norden Indiens.
Ob du abergläubisch bist oder nicht, nimm dir einige Minuten, um es zu lesen.
Seine Botschaft ist gut für die Seele.
Es ist ein Totem Tantra, das Glück bringt.
Dieses Totem Tantra wurde dir geschickt.
Behalte es nicht für dich.
Du musst das Totem Tantra inner-halb 96 Stunden weitergeben.
Verteile es und warte ab, was dir in den nächsten vier Tagen passiert.
Dies ist die Wahrheit, auch wenn du nicht dran glaubst.
Schicke diese Botschaft jetzt an mindestens 5 Personen, und dein Leben wird besser :

0-4 Personen : dir wird etwas Schönes geschehen,
5-9 Personen : dein Leben wird besser + deine Erwartungen erfüllen sich.
9-14 Personen : in den kommenden 3 Wochen wirst du mindestens 5 Überraschungen erleben,
15 oder mehr : dein Leben wird unvermittelt schöner, und was du dir erträumt hast, beginnt sich zu
bewahrheiten.
Ich glaube solchen Botschaften eigentlich nie.
Aber diesmal hatte ich einen verdammt guten Grund (den ich euch später verrate).

« Bonjour à toutes et à tous! »

Ich bin immer sehr skeptisch, aber mein Wunsch hat Menschen sehr glücklich gemacht, die ich liebe also, versucht es und glaubt an Zauberkraft…
Vor einigen Monaten habe ich eine Botschaft wie diese hier erhalten.
Schon am nächsten Tag hat sich mein Wunsch erfüllt.
Obwohl es etwas eigentlich unerfüllbares war…es ist wahr geworden.
Und ich schicke euch dies, damit ihr es auch versucht…
Bonne chance! »
ICH VERSICHERE EUCH, DAS IST DIE WAHRHEIT, DENN ES HAT IN WENIGER ALS EINER STUNDE FUNKTIONIERT…
Ausprobieren kostet nichts…
Denk an etwas, das du dir wirklich wünscht, die Person, von der ich dies habe, sagte mir, ihr Wunsch hat sich innerhalb von 10 Minuten erfüllt, nachdem sie die Botschaft gelesen hat.
Also werden die Zauberkräfte auch dir deinen Wunsch erfüllen!
Mache deinen Wunsch am Ende des Countdowns!

10…

09…

08…

07…

06…

05…

04…

03…

02…

01…

***** JETZT! *****
Schicke diese Botschaft innerhalb einer Stunde an 10 Personen, und dein Wunsch wird sich erfüllen.
Wenn du das nicht tust, wird dein Wunsch das Gegenteil . . .

Kategorie: Was mich bewegt | Keine Kommentare »

Sicherungsverwahrung aufgehoben

verfasst am: 3. September 2010 (2190 x gelesen)

Etwa 80 Sexual- und Gewaltstraftäter aus Deutschland kommen aus der Sicherheitsverwahrung,

weil der Europäische Gerichtshofs für Menschenrechte das in einem Urteil entschieden hat.

Laut Aussage von Polizeipräsident Rainer Furth kommen einige aus Krefeld.

Genaue Zahlen wollte er aber nicht nennen.

Auch über die Straftat selbst wollte er sich nicht äußern.

Nur so viel:

Es gibt die Kategorien A, B und C, wobei die unter A eingestuften als die gefährlicheren gelten.

Da frage ich mich: „Sind die eigentlich total bekloppt, solche Menschen auf freien Fuß zu setzen“?

Dass die Entlassenen wirklich gefährlich sind, beweist doch die Tatsache,

das sie nach der Entlassung rund um die Uhr von Beamten überwacht werden

und das kostet dann ca. 20.000 EUR pro Entlassenen.

Wir leben in einem Land, wo man Schwarzfahrer einsperrt und Schwerverbrecher frei lässt.

Die Gefahr, das entlassene Sexual- und Gewaltstraftäter rückfällig werden,

besteht meiner Meinung nach zu 100%.

Weiterhin bin ich der Meinung, dass man dadurch die Selbstjustiz fördert.

Mütter und Väter werden sich früher oder später einen schnappen,

wenn sich einer an ihrem Kind vergreift, weil die trotz Straftat frei rumlaufen dürfen.

Kategorie: Was mich bewegt | Keine Kommentare »

Haushaltsabgabe statt GEZ-Gebühr

verfasst am: 26. Juli 2010 (3669 x gelesen)

Die lassen sich auch immer wieder Neues einfallen um uns Bürger abzuzocken.

Bei der GEZ-Gebühr wußte schon Niemand, wozu die eigentlich sein soll.

Angeblich sollte man bezahlen, weil man ja die Möglichkeit hat TV zu gucken, oder Radio zu hören.

Später sollten dann auch die Menschen zahlen, die gar kein TV, oder Radio hatten, aber einen Computer.

Nun sollen alle zahlen, die weder TV, noch Radio, noch Computer besitzen.

Da stellt sich mir jetzt umso mehr die Frage, wozu GEZ-Gebühr bezahlt werden muß.

Ab 2013 soll die Haushaltsabgabe eingeführt werden.

Das bedeutet, dass ca. 40 Millionen Haushalte im Monat knapp 18,00 EUR zahlen müssen.

Bis jetzt ist auch nicht geklärt, ob Hartz 4 (ALG 2) Empfänger davon befreit werden können, wie bisher bei der GEZ-Gebühr.

Was kommt als Nächstes?

Etwa eine Rülps- und Furz-Gebühr?

Ausserdem könnte ja jeder schon vorab Kindergeld bekommen. Das Gerät zum Kinderkriegen ist ja vorhanden.

Kategorie: Was mich bewegt | Keine Kommentare »

Loveparade 2010 in Duisburg

verfasst am: 26. Juli 2010 (1715 x gelesen)

21 Tote und über 300 Verletzte sind das traurige Ende der Loveparade in Duisburg am 24.07.2010.

Trotz etlicher Sicherheitsbedenken von Polizei und Feuerwehr wurde die Loveparade in Duisburg zugelassen.

Durch einen Tunnel, welcher als Ein- und Ausgang dienen sollte, wurden die Menschenmassen geschleust.

Die Stadt Duisburg rechnete mit ca. 300.000 Besucher, obwohl aus den Vorjahren bekannt war, das immer mehr als 1 Mio kamen.

Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, will jetzt auch Niemand die Verantwortung übernehmen.

Solche Leute gehören nicht in Positionen, wo Verantwortung höchste Priorität haben sollte.

Was haben die sich eigentlich bei der Planung gedacht, welche 1 Jahr dauerte?

War es Geld, oder die Macht nach Ansehen, oder, oder?

Das müssen jetzt die Staatsanwälte klären.

Ich hoffe aber für alle Betroffenen, das es am Ende der Untersuchungen nicht nur Schmerzensgeld gibt.

Nachtrag vom 27.07.2010

Wie ich heute von jemand erfuhr, der dabei war, wurde wohl versucht die Menschen in einen bestimmten Bereich zu sperren, damit jeder dort seine Getränke (1 Cola 6 EUR) kauft und nicht woanders.

Es sind alle durch eine Brustquetschung gestorben, dadurch ist die Todesursache durch einen Sturz ausgeschlossen, wie anfangs von den Medien berichtet wurde.

Kategorie: Was mich bewegt | Keine Kommentare »

Umschulung – Eintrag 51

verfasst am: 7. Juli 2010 (5565 x gelesen)

Meine Gesamtnote ist leider nur eine 4 geworden.

Für die betriebliche Projektarbeit bekam ich 50 Punkte und für Präsentation/Fachgespräch 52 Punkte.

Nun habe ich das Theoretische hinter mir und muss nun im Job beweisen, was ich praktisch kann.

Das wird mir viel einfacher fallen.

Dazu brauche ich aber erstmal einen Job.

Zu diesem Thema (Umschulung) ist dies hier mein letzter Beitrag.

Mal sehen, was sich ergibt.

Hier noch ein Foto der ITSE UM 08/10

Kategorie: Umschulung | Keine Kommentare »

« Vorherige Einträge Nächste Einträge »